Radverkehr im Rahmen des kommunalen Straßenbaus sicher gestalten und fördern

23.02.2017 Antrag

Bild zur News

Der Ausbau von sicherer Infrastruktur für Radfahrerinnen und Radfahrer ist eine unabdingbare Voraussetzung, um das von einer großen Mehrheit im Thüringer Landtag beschlossene Ziel zu erreichen, mittelfristig einen Radverkehrsanteil von 15 Prozent im Alltagsverkehr zu ermöglichen.

Untersuchungen haben gezeigt, dass im Ort der Radverkehr am Sichersten auf der Fahrbahn und außerhalb auf getrennten Radwegen abgewickelt werden kann.

Die Förderpolitik des Landes ist deshalb so auszurichten, dass bei Investitionsmaßnahmen die entsprechenden Maßnahmen ergriffen werden.

Kommentar hinzufügen

Anmelden um Kommentare zu schreiben
Weiter