InfoGRÜN - Grüne Infos aus dem Landtag - Januar 2017

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde,

gute Entscheidungen für die Zukunft zu treffen, heißt auch, zurückzublicken und aus den Fehlern der Geschichte zu lernen. Wenn wir in der deutschen Geschichte zurückblicken, finden wir dort Grausamkeiten und ideologischen Wahnsinn, die mit dem Wort Fehler nicht mehr zu beschreiben sind.

Die Gräuel der NS-Herrschaft können wir nicht ungeschehen machen und richtig ist auch, dass nur noch wenige Menschen in Deutschland eine persönliche Schuld an den Geschehnissen trifft. Aber als Gesellschaft, deren Ursprünge unmittelbar mit dem Untergang des Nazi-Regimes verbunden sind, tragen wir gemeinsam eine besondere Verantwortung.

Wir tragen die Verantwortung, die Geschichte nicht zu leugnen, nicht zu beschönigen und klar zu sagen: „Was damals geschah war ein Verbrechen und wir werden niemals wieder zulassen, dass etwas Vergleichbares bei uns möglich wird.“ Und wir tragen die Verantwortung, uns zu erinnern und den Opfern die Würde entgegenzubringen, die ihnen damals genommen wurde.

Im Landtag sowie in der Gedenkstätte Buchenwald fanden zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar Gedenkveranstaltungen statt, die mich wieder sehr bewegt haben. In Tagen, da manche versuchen, die Grenzen des Denk- und Sagbaren zu verschieben und so tun, als müssten wir das Erinnern an die NS-Zeit abstreifen wie einen aus der Mode gekommenen Mantel, ist es eine besonders kraftvolle Erfahrung, Überlebenden der Shoah gegenüberzusitzen und ihren nach wie vor unfassbaren Berichten zuzuhören.

Diese Begegnungen haben mir erneut vor Augen geführt, wie nah und real die Schrecken des Nationalsozialismus nach wie vor sind, aber auch, welche große Aufgabe vor uns liegt, jetzt da die Zeitzeugen von Jahr zu Jahr weniger werden. Schon bald wird niemand mehr aus eigener Erfahrung von diesem Teil deutscher Geschichte berichten können. Es liegt also an uns allen, das Vergessen nicht zuzulassen und dafür zu sorgen, dass wir unserer Verantwortung weiterhin gerecht werden. Wir sind es den Opfern schuldig.

Ihr Dirk Adams
Fraktionsvorsitzender

 

+++

 

PRESSE

IM PARLAMENT

IN AKTION

INTERESSANTES

TERMINE

 

PRESSE

Ernährungsreport zeigt hohes Bewusstsein der Verbraucher

Anlässlich des gestern vom Bundesernährungsminister Christian Schmidt (CSU) vorgestellten Ernährungsreports 2017 fordert Babett Pfefferlein, gesundheits- und verbraucherschutzpolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Thüringer Landtag, konkrete Umsetzungsschritte im Sinne der Verbraucherinnen und Verbraucher auf Bundesebene:

Weiterlesen

 

Verbotsverfahren gegen NPD gescheitert

Zur heutigen Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, die NPD nicht zu verbieten, erklärt der Fraktionsvorsitzende und innenpolitische Sprecher der Thüringer Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Dirk Adams:

Weiterlesen

 

Grüne begrüßen die Möglichkeit Cannabis-Produkte als Medizin einzusetzen

Babett Pfefferlein, gesundheits- und sozialpolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN begrüßt die heutige Entscheidung des Bundestages, zukünftig Schmerz- und Palliativpatienten einen leichteren Zugang zu Cannabis-Produkten zu ermöglichen.

Weiterlesen

 

Elektronische Gesundheitskarte (eGK) erweist sich als Erfolg

Seit dem 01. Januar 2017 erhalten Geflüchtete in Thüringen eine elektronische Gesundheitskarte (eGK). Das Land hatte sich, wie im Koalitionsvertrag vereinbart, Ende vergangenen Jahres mit den Thüringer Krankenkassen auf einen Rahmenvertrag zur Einführung der Karte und über die finanziellen Modalitäten verständigt.

Weiterlesen

 

Rot-Rot-Grün gratuliert den Hochschulstädten Gera und Eisenach

Mit dem heutigen Beschluss des Thüringer Landtags können Gera und Eisenach nun den offiziellen Titel „Hochschulstadt“ führen. Hierzu erklären die wissenschaftspolitischen Sprecherinnen und Sprecher von DIE LINKE, SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:

Weiterlesen

 

Ein Zeichen für das Gedenken

Vor der Sitzung des regulären Januarplenums präsentierten die Fraktionen von LINKE, SPD, CDU und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in einer gemeinsamen Aktion ein großes Foto des Berliner Mahnmals im Thüringer Landtag. Dazu erklärt Dirk Adams, Fraktionsvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:

Weiterlesen

 

Inklusives Schulgesetz steht nicht zur Disposition

Derzeit werden intensiv die vom Bildungsministerium vorgestellten Eckpunkte zum inklusiven Schulgesetz diskutiert. Insbesondere seitens Thüringer Lehrerverbandes, der Eltern- und Schülervertretungen sind kritische und ablehnende Einwendungen formuliert wurden. Dazu erklärt Astrid Rothe-Beinlich, bildungspolitische Sprecherin der Thüringen Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:

Weiterlesen

 

 

IM PARLAMENT

"Es darf niemals einen Missbrauch der Opfer von Terrorismus für politische Zwecke geben"

Astrid Rothe-Beinlich zum Antrag der AfD zur Änderung des Gedenktaggesetzes im Thüringer Landtag am 26.01.2017

Weiterlesen

 

"Es braucht ein niederschwelliges, leicht zugängliches und vernetztes Beratungssystem"

Babett Pfefferlein zum Ausbau der Hospiz- und Palliativversorgung in Thüringen im Thüringer Landtag am 26.01.2017

Weiterlesen

 

"Echte Lösungen statt Placebos, sachliche Debatte statt populistischer Forderungen"

Dirk Adams zur Lage der inneren Sicherheit in Thüringen im Sonderplenum am 25. Januar 2017

Weiterlesen

 

"Keine Branche ist von vorneherein vom Genossenschaftsprinzip ausgeschlossen"

Olaf Müller zur Initiative zur verbesserten Unterstützung von Genossenschaften im Thüringer Landtag am 26.01.2017

Weiterlesen

 

Endlich gerechte Netzentgelte

Roberto Kobelt drängt auf die Einführung einheitlicher Netzentgelte, die Thüringer Privathaushalte und Unternehmen nicht länger benachteiligen.

Weiterlesen

 

IN AKTION

Neujahrsklausur der Bundestagsfraktion in Weimar

Auch dieses Jahr findet die traditionelle Neujahrsklausur der grünen Bundestagsfraktion in Weimar statt. Auf die Einladung Kathrin Göring-Eckardts und Anton Hofreiters folgten unter anderem Cem Özdemir, Renate Künast und Simone Peter. Wir freuen uns sehr über den Besuch der Bundespolitikerinnen und -politiker!

Weiterlesen

Unwissenheit ist ein Segen

... für alle, die an deine Daten wollen! Kommst du mit in den Kaninchenbau der Daten-Protection?

Weiterlesen

Vorsicht Fangeisen!

"Vorsicht Fangeisen!" steht groß auf einem Schild in unmittelbarer Nähe zu einem Karstwanderweg zwischen Branderode und Kutzhütte ganz im Norden Thüringens. Es wurde aufgestellt vom Jagdausübungsberechtigten (JAB) und soll beim Spaziergang für erhöhte Aufmerksamkeit sorgen.

Weiterlesen

INTERESSANTES

"Europa muss ein Projekt aller Menschen sein"

Vincent-Immanuel Herr (28) und Martin Speer (30) sind Aktivisten, Feministen und Autoren aus Berlin, die sich seit mehreren Jahren mit den Themen Europa, Youth Empowerment und Geschlechtergerechtigkeit beschäftigten. Die beiden veröffentlichen Artikel, starten Kampagnen und organisieren Veranstaltungen für ihre Thesen und Themen.

Weiterlesen

 

 

TERMINE

Diskussion zur Gebietsreform in Erfurt

Wir möchten mit Ihnen über die Gebietsreform sprechen. Dazu werden neben Dirk Adams auch Prof. Dr. Jörg Bogumil (Ruhr-Universität Bochum) und Felix Rösel (ifo Institut) anwesend sein.

Weiterlesen

Zurück
Weiter