Der Widerstand gegen Massentierhaltung beginnt vor Ort

01.02.2017 Fraktion in Aktion

Bild zur News
Roberto Kobelt und KV Erfurt bei Spendenübergabe

Heute übergab Roberto Kobelt zusammen mit dem Grünen Kreisverband Erfurt Spenden an die Bürgerinitiative „Schwerborn kämpft“. Diese setzt sich gegen den geplanten Bau einer Hühnermastanlage ein, in welcher rund 320.000 Hühner in Zukunft in Intensivmast gezüchtet werden sollen. Trotz eines laufenden Verfahrens zur Baugenehmigung, begann der Investor Ende 2016 mit der Errichtung der Mastanlage. Der BUND und „Schwerborn kämpft“ reichten daraufhin eine „Baustoppklage“ im Eilrechtsantrag ein, um dem Bau der Mastanlage noch vor der Entscheidung im Hauptsacheverfahren zu verhindern.

Unsere Abgeordneten setzen sich nicht nur im Parlament für die grünen Überzeugungen ein, sondern oft auch mit eigenen finanziellen Mitteln. Roberto Kobelt betont in diesem Zusammenhang: „Wir setzen uns auf Landesebene, ebenso wie der BUND, dafür ein, Förderkriterien für Tierhaltungsanlagen zu verändern und Investitionen für Massentierhaltungsanlagen zu streichen bzw. nur noch artgerechte Tierhaltungen zu fördern . Die Hähnchenmastanlage in Schwerborn könnte sich an dieser Stelle zu einem Präzedenzfall entwickeln.“

Kommentar hinzufügen

Anmelden um Kommentare zu schreiben
Weiter