Vorsicht Fangeisen!

30.01.2017 Fraktion in Aktion

Bild zur News
Dirk Adams und Frau Dr. Blase

"Vorsicht Fangeisen!" steht groß auf einem Schild in unmittelbarer Nähe zu einem Karstwanderweg zwischen Branderode und Kutzhütte ganz im Norden Thüringens. Es wurde aufgestellt vom Jagdausübungsberechtigten (JAB) und soll beim Spaziergang für erhöhte Aufmerksamkeit sorgen.

Die Tierärztin Dr. Nicole Blase wohnt in der Nähe und bat unseren Fraktionsvorsitzenden Dirk Adams, sich mit ihr wegen des Themas zu treffen. Sie schildert mehrere Probleme: Zum einen würde das Schild ganzjährig, also auch außerhalb der Jagdsaison aufgestellt und verunsichert so vor allem die Hundebesitzerinnen und -besitzer.

Außerdem besteht allgemeine Kritik an der Jagd mit Fangeisen, die vor allem auf Marder abzielt. Doch die Tiere leiden dadurch unverhältnismäßig, gleichzeitig existieren gute Alternativen.

Dirk Adams besichtigte die Stelle rund um das Warnschild und stimmte Dr. Blase zu: "Als Bündnisgrüne ist uns der Tierschutz ein wichtiges Anliegen. Unnötiges Leid, wie es durch Fangeisen entsteht, muss vermieden werden."

Wir werden das Gespräch mit dem Jagdausübungsberechtigten suchen und darum bitten, das Schild nur während der Jagdsaison aufzuhängen. Im Rahmen der Novellierung des Jagdgesetzes werden wir uns außerdem für ein generelles Verbot von Fangeisen einsetzen.

Abgeordnete:
Abgelegt in:
Schlagworte

Kommentar hinzufügen

Anmelden um Kommentare zu schreiben
Weiter