Anschauen
02.06.2017 Rede

Gesund, regional, sozial

Babett Pfefferlein zu Verpflegung an Schulen und Kitas Mehr»

Bild zur News
29.01.2016 Antrag

Die Gesundheit von Pädagoginnen und Pädagogen in Thüringen stärken

Rot-Rot-Grün will die Gesundheit der Thüringer Pädagoginnen und Pädagogen stärken. Mehr»

Bild zur News
21.08.2015 Fraktion in Aktion

Grüne Fraktion unterstützt sexuelle Aufklärung in Schulen

Astrid Rothe-Beinlich diskutierte gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern auf dem Anger in Erfurt über sexuelle Aufklärung von Jugendlichen. Eingeladen dazu hatte die Landesschülervertretung (LSV) Thüringen in Kooperation mit der Jugend gegen AIDS. Mehr»

Bild zur News
19.03.2015 Mündliche Anfrage

Vertretung für dauererkrankte Lehrkräfte an Thüringer Schulen

Mündliche Anfrage 382 von Astrid Rothe-Beinlich. Mehr»

Anschauen
24.01.2014 Rede

Astrid Rothe-Beinlich: Aufklärung statt Tabuisierung, Homophobie ist heilbar!

In der heutigen Landtagssitzung wurde der bündnisgrüne Antrag „Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt im Thüringer Bildungswesen“ beraten und zur Fortberatung in den Bildungsausschuss des Landtags überwiesen. Dazu erklärt Astrid Rothe-Beinlich, bildungspolitische Sprecherin der Thüringer Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: Mehr»

Bild zur News
10.07.2013 Kleine Anfrage

Besondere Vorkommnisse an Thüringer Schulen

Kleine Anfrage 3241 von Astrid Rothe-Beinlich. Mehr»

Bild zur News
11.04.2013 Antrag

Unfreiwilliges Sitzenbleiben abschaffen, individuelle Förderung stärken, Eigenverantwortung der Schulen ernst nehmen

Das Sitzenbleiben wird zunehmend kritischer bewertet. So kommt die empirische Schulforschung seit vielen Jahren zu dem immer gleichen Ergebnis: Klassenwiederholungen sind weder für leistungsschwache noch für leistungsstarke Schülerinnen und Schüler pädagogisch wirksam. Mehr»

Bild zur News
06.12.2012 Mündliche Anfrage

Schulsozialarbeit nachhaltig garantieren

Mündliche Anfrage von Jennifer Schubert zu den geplanten Haushaltsmitteln für die Schulsozialarbeit 2013-2015. Mehr»

Bild zur News
08.11.2011 Mündliche Anfrage

Plagiatssoftware zur Suche von digitalen Kopien für den Unterrichtsgebrauch an Schulen

Gemäß § 6 Abs. 4 des Gesamtvertrages zur Einräumung und Vergütung von Ansprüchen nach § 53 Urheberrechtsgesetz (UrhG) stellen die Schulbuchverlage den kommunalen und privaten Schulträgern eine Plagiatssoftware zur Verfügung, mit welcher digitale Kopien von für den Unterrichtsgebrauch an Schulen bestimmten Werken auf Speichersystemen identifiziert werden können. Mehr»